Rheinische Post 14.04.2004

Freude und Erleichterung


Freude und Erleichterung

 

Springer im Aufwind

 

KRANENBURG. Nach dem durchwachsenen Saisonauftakt mit Niederlagen in Uedem und Sieg in Kevelaer war dem neuen Teamchef Wolfgang Osterkamp Freude und Erleichterung über den 5:3 Erfolg im vorgezogenen Heimspiel gegen Hochneukirch deutlich anzumerken. Der Sieg war hochverdient. „Wir waren spielerisch klar besser", lautete denn auch seine Analyse des Spiels. Mit großem Respekt waren die Springer in die Begegnung gegen den Aufsteiger gegangen, der bereits nach zwei Siegen als Uberraschungs-Tabellenführer anreiste. Bereits die Eröffnungsphase aber brachte Stellungsvorteile an mehreren Brettern, die sich langfristig auch in Punktegewinne ummünzen ließen.

Neuzugang Herbert Cloosters wusste dabei mit seinem ersten Saisonsieg ebenso zu überzeugen wie Jürgen Jansen. Fast schon selbstverständlich gewann auch Hermann-Josef Wenten seine Partie. In der Form seines Lebens ist er eine sichere Bank im Team und großer Rückhalt der Mannschaft.

Mit Remispartien sicherten Klaus Kiesow, Wolfgang Osterkamp, Richard Verbeet und Theo Hünnekes den Gesamtsieg. Lediglich Sebastian Hünnekes kassierte eine Niederlage. Durch diesen Erfolg galoppierten die Springer gleich auf den zweiten Tabellenplatz. Die Zweitvertretung war hingegen chancenlos bei Ligafavorit Uedem und unterlag mit 2:6. Nachwuchsspieler Jens Knaup gelang dabei der einzige Sieg. Franz Hunselar und Gert Bültjes steuerten je ein Remis bei. Die Mannschaft belegt nun den fünften Tabellenplatz.