25.06.2005

Schachmatt am Bahnhof

Schachmatt am Bahnhof

 

Rechtzeitig zum Sommerbeginn kann in Kranenburg am al­ten Bahnhof die lang geplante Freiluftschachanlage eröff­net werden. Bereits im Jahre 2002 entstand die Idee, eine solche Anlage in der Grenzgemeinde einzurichten. Im Rah­men des Gemeindemarketings wurde seinerzeit die Idee konkretisiert und ausgearbeitet. Die Schwierigkeit lag in der Findung eines geeigneten Standortes. In Kooperation mit der Gemeinde Kranenburg, dem Cafehaus Niederrhein und dem Kranenburger Schachverein Springer ließ sich nunmehr die Idee verwirklichen. Die Gemeinde sorgte für die notwendige Fläche und richtete das Schachbrett her. Der Schachverein stellt die Figuren und die erforderliche Aufbewahrungskiste zur Verfügung. Dem Cafehaus Nie­derrhein obliegt die Verwahrung des Schlüssels zur Aufbe­wahrungskiste. Und Franz Hunselar sorgt für die Pflege der Anlage. Diese kann während der Öffnungszeiten des Cafehauses täglich (außer montags) ab 11 Uhr bis zum spä­ten Abend zum Nulltarif genutzt werden.        NN-Foto: RD